Tegernsee - Gardasee

7- 12 Teilnehmer
3000 Hm
6 Etappen
Level enjoy I
370 km
8 Tage
Fahrtechnik
Ausdauer
Auf der ehemaligen Brenner-Bahntrasse.
Gaumenfreuden in Brixen.
Genuss pur!
Abkühlen im schattigen Tunnel.
Kleine Stärkung auf dem Weg zum Sterzing.
Sightseeing in Sterzing.
Reisebeschreibung

Tegernsee - Gardasee

Die Tour führt vom Tegernsee durchs Inntal über die alte Brennerstraße nach Italien und von dort weiter durch Eisack- und Etschtal an den Gardasee. Sie ist mit nur 3000 Höhenmetern und 375 Kilometern in sechs Etappen die perfekte Tour für Transalp-Einsteiger und Biker, die es gerne gemütlich mögen und bei ihrem Alpencross Land, Leute und regionale Spezialitäten genießen wollen.
Ideale Transalp-Einsteigertour hauptsächlich auf markierten Radwanderrouten. Gewünscht: Grundkondition und v. a. Spaß am Radfahren!
Für Landschaftsfans: Tegernsee, Achensee, Inntal, Brennergrenzkamm, Wein- und Obstanbaugebiete Südtirols, Kalterer See, Trento und natürlich am Schluss der Lago di Garda. Für Kult(o)uristen: Die "Silberstadt" Schwaz, das mittelalterliche Sterzing, das malerische Brixen, Bozen und das Weindorf Kaltern. Zum Abschluss noch die Stadt des Konzils, Trento, eine Kulturstadt mit viel Flair und römischen Ausgrabungen. Für Feinschmecker: Eine kulinarische Reise durch die Tiroler Küche, Südtiroler Weine und italienische Genüsse.
Vom Tegernsee geht es über den Achenpass und Achensee ins Inntal und von dort aus über die alte Brennerstraße nach Italien. Jetzt sind wir in Südtirol und biken nach Sterzing. Von dort aus geht es weiter an der Eisack entlang ins malerische Brixen. Durchs Etschtal folgen wir der Südtiroler Weinstraße bis Trento. Ein kleiner Pass trennt uns dann noch von unserem Ziel. Am Ende der Tour heißt es: Ausblick genießen und hinab an den Gardasee rollen!
Das Buch zur Reise findest Du in unserem Online Shop.
Gleich hier bestellen.
Details & Etappen
18 Uhr Treffen in Kreuth am Tegernsee zum Kennenlernen, Bike-Check, zur Anpassung der Mietbikes und zum Abendessen. Besprechung der Gesamttour anhand von Karten.
Über den Achenpass erreicht ihr den türkis schimmernden Achensee, von welchem aus ihr ins Inntal bis zum heutigen Ziel rollt: Zur Silberstadt Schwaz.
Schwaz – Steinach am Brenner: ca. 50 km, ca. 700 hm Von Schwaz aus folgen wir dem Innradweg Richtung Innsbruck. Das malerische Städtchen Hall lädt zur Rast ein. Hall war im Mittelalter eine Salzstadt und auch wohlhabend. Bis Hall ist es noch weitgehend flach entlang des Inns, ab jetzt ändert sich das aber. Entlang der alten Römerstraße geht es stetig ansteigend nach Steinach am Brenner.
Die letzten Höhenmeter bis zum Brenner haben wir rasch überwunden. Hinab geht es dann sanft und abseits der Transitroute auf einer alten Bahnstrecke durch Tunnels mit herrlicher Fernsicht auf die umliegenden Bergketten. Mittagspause machen wir in Sterzing. Diese mittelalterliche Stadt lädt zum Bummeln ein. Am frühen Nachmittag brechen wir auf nach Mühlbach auf einem sehr schönen Radweg geht es zwar tendenziell bergab, aber es ist auch noch der eine oder andere Gegenanstieg zu bewältigen. Mühlbach ist ein sehr schönes Städtchen am Anfang des Pustertals. Ein Eis oder ein Spritz am wunderschön gelegenen Kirchplatz ist eigentlich ein "Must Have".
Zuerst fahren wir wieder Richtung Eisacktal, dann geht es speedig bergab nach Brixen. Hier sollten wir unbedingt vor dem Dom einen kurzen Cappu-Stopp einlegen. Der Domplatz und die Altstadt von Brixen sind sicherlich einer der schönsten drei Plätze in Südtirol. Nicht ohne Grund verbringen hier die Päpste seit Jahrhunderten ihre Sommerfrische. Der Aufbruch ist nicht einfach, aber wir haben noch eine lange Strecke vor uns und es warten weitere Highlights. Wir fahren immer entlang des Eisacktals zum Teil auch auf einer alten Bahnstrecke bis Bozen. Hier ist ein Abstecher in die Laubengassen unbedingt empfehlenswert, es gibt wenige so schöne Einkaufsstraßen wie diese in den Alpen. Vorbei an der Burg Sigmundskron fahren wir auf einer alten Bahnstrecke nach Kaltern und weiter über den Kalterer See nach Auer.
Heute haben wir eine Roll-Etappe vor uns. Wir können entweder am Vormittag nach an den Kalterer See zum Badestopp fahren oder wir fahren nach Trento und verbringen in dieser wunderschönen Stadt den Nachmittag. Die Innenstadt von Trento ist sehr sehenswert, besonders auch die römischen Ausgrabungen.
Anfangs beginnt der Tag wie der Donnerstag: Wir rollen zügig Richtung Süden entlang des Radwegs und der Etsch. Einen kleinen Pass haben wir aber noch vor uns, bevor wir einen herrlichen Seeblick auf den Gardasee haben. Unsere Mittagspause können wir am Gardasee machen und dort unsere Transalp gebührend feiern!
Nach dem Frühstück Rücktransfer nach Kreuth.
Leistungen, Termine & Preise
Selbstanreise nach Kreuth am Tegernsee.
7 x HP im DZ in guten und gepflegten Hotels/Pensionen, z.T. mit Sauna und Pool
Tourenführung (Guide)
Gepäcktransport
Begleitfahrzeug
Rücktransfer
Online Bilderservice
Reise
Termine
Preis €
M0TG2 Frühbucher Superfrühbucher
22.06.2019 - 29.06.2019 bis 31.12.2018 bis 01.11.2018
1119 € 1089 € 1049 €
M0TG3 Frühbucher Superfrühbucher
27.07.2019 - 03.08.2019 bis 31.12.2018 bis 01.11.2018
1119 € 1089 € 1049 €
M0TG4 Frühbucher Superfrühbucher
17.08.2019 - 24.08.2019 bis 31.12.2018 bis 01.11.2018
1169 € 1139 € 1099 €
M0TG5 Frühbucher Superfrühbucher
31.08.2019 - 07.09.2019 bis 31.12.2018 bis 01.11.2018
1169 € 1139 € 1099 €