FAQ - Was oft gefragt wird

Ganz einfach: Klicke auf der Website bei deinem Wunschtermin auf „Buchen“ und fülle das Buchungsformular aus. Anschließend erhältst du von uns eine Eingangs- und Buchungsbestätigung. Buchungen sind mit der Entgegennahme gültig. Eine Anzahlung in Höhe von 20 % des Reisepreises bei einem Reisepreis bis 250,00 € mindestens 50,00 €, wird nach Erhalt der Buchungsunterlagen fällig.

Du bekommst von uns eine Reisebestätigung, einen Sicherungsschein, unsere AGBs und nützliche Vorbereitungstipps, sowie eine Packliste.

Als Reiseveranstalter verfügen wir über eine Insolvenzversicherung bei der R&V Versicherung. Bei Buchung einer Pauschalreise erhalten unsere Kunden den Sicherungsschein mit der Reisebestätigung.

Eine Reise muss schriftlich (per Mail) storniert werden. Bei einer Stornierung, Nichtantreten der Reise oder bei Abbruch der Reise gelten unsere AGBs. Hier geht es zu unseren AGB. Unter Punkt 6 findest du alle Informationen zum Thema Reiserücktritt.

 

Unsere Stornokosten staffeln sich wie folgt: Bis zum 46. Tag vor Reiseantritt sind 20% des Reisepreises zu zahlen. Ab dem 45. Tag sind es 50%, ab dem 35. Tag 80% und ab dem 2. Tag vor Reiseantritt werden 90% des Reisepreises fällig.

Eine Reise kann bis 6 Wochen vor Tourbeginn umgebucht werden. Eine Umbuchung bis zum 31. März ist kostenlos, danach betragen die Umbuchungsgebühren 30€.

Eine Reiserücktrittskosten- und Auslandskrankenversicherung musst du extern abschließen. Wir empfehlen allen unseren Kunden bei Buchung den Abschluss einer Reiseversicherung. Wir haben in diesem Bereich sehr gute Erfahrungen mit der Allianz Travel Versicherung gemacht. Einen Link auf das Online-Buchungsmodul der Allianz findest du hier.

Die Buchung eines Einzelzimmers ist je nach Verfügbarkeit gegen einen Aufschlag in Höhe von 40€ pro Nacht (außer bei Hüttenübernachtungen) möglich. Diesen Wunsch kannst du bei deiner Buchung als Bemerkung mit angeben.

Da wir nur eine Nacht in dem jeweiligen Hotel verbringen und die Hotels meist nur eine begrenzte Kapazität an Einzelzimmern oder teilweise gar kein Einzelzimmer haben, können wir leider keine hundertprozentige Garantie für gebuchte Einzelzimmer geben. Das hängt vor allem mit der Auslastung und Zimmerausstattung der Hotels zusammen. Sollte kein Einzelzimmer zur Verfügung stehen, bekommst du den gezahlten Aufschlag von deinem Guide vor Ort zurück.

Für geführte Touren ab Grainau (Garmisch) oder Tegernsee kannst du dir ein Mountainbike oder ein E-Mountainbike mieten. Wunschbike und Körpergröße einfach bei der Buchung mit angeben und wir schauen, ob ein passendes Bike für dich vorhanden ist. Zu deinem Mietbike bekommst du einen Ersatzschlauch und ein paar Bremsbeläge.
Ein Fahrradschloss, Licht, eine kleine Pumpe und ein Minitool musst du selbst mitbringen. Außerdem kannst du deinen Sattel und Pedale mitbringen, dies ist aber nicht zwingend notwendig. Für unsere E-Mountainbikes wird zusätzlich eine Kaution von 150€ fällig, welche 6 Wochen vor Antritt der Reise bezahlt werden muss. Hier geht es zu unseren Mietbikes. Und hier zu unseren E-Mietbikes.

Die Anreise zum jeweiligen Startpunkt der Touren erfolgt in Eigenregie per Auto oder Bahn. Langzeitparkplätze stehen an all unseren Ausgangspunkten zur Verfügung. Die Parkplätze sind nicht überwacht, jedoch in sehr ruhigen Gegenden oder auf Hotelparkplätzen.

Bei einer geführten Tour wird dich dein Guide am Abend deiner Anreise am Startpunkt der Tour empfangen und dir und den anderen Teilnehmern ausführlich den Ablauf der Woche erläutern.

Bei einer individuellen Tour seid ihr ohne Guide unterwegs. Ihr bekommt von uns alle notwendigen Daten zur Tour, GPS-Daten, Tourenbeschreibung und Kartenausschnitte mit eingezeichneter Route. Wir buchen euch auch die Hotels, den Gepäcktransfer und den Rückshuttle. An die einzelnen Etappen müsst ihr euch halten, ansonsten könnt ihr euch den Tag selbst gestalten. Für eine Buchung solltet ihr mindestens zu zweit sein, aus Sicherheitsgründen lassen wir niemanden allein über die Alpen fahren.

Der Tag startet mit einem ausgiebigen Frühstück. Der Tourstart richtet sich vor allem nach der aktuellen Wetterlage und auch nach dem Umfang der jeweiligen Etappe. Meist wird zwischen 8:30 und 9 Uhr gestartet. Für die jeweiligen Etappen haben wir den ganzen Tag Zeit. Um die Mittagszeit machen wir eine längere Pause, meist wird irgendwo eingekehrt. Ja nach Etappenlänge erreichen wir gegen 16 Uhr das Zielhotel. Dort ist dann Zeit sich zu erholen, gegebenenfalls das Bike für den nächsten Tag fit zu machen oder die Gegend per pedes zu erkunden. Um 19 Uhr stärken wir uns für den nächsten Tag. Danach lassen wir den Tag beim gemütlichen Zusammensitzen ausklingen.

Ein langjährig erfahrenes Team von Mountainbike- und Rennrad-Guides steht euch mit Rat und Tat in allen Situationen zur Seite. Unsere Guides sind ausgerüstet mit einer Ersten-Hilfe Grundausstattung, Tourenwerkzeug zur Pannenbehebung sowie Mobiltelefon und verfügen über gute Routenkenntnisse, sodass bei schlechtem Wetter zu eurer Sicherheit alternative Routen genutzt werden können. Hier findest du den Link zu unseren Guides und Shuttelfahrern.

Wir arbeiten mit zahlreichen Vertragsunterkünften zusammen, von deren Qualität, Zuverlässigkeit und „Biker-Freundlichkeit“ wir uns regelmäßig überzeugen. Je nach Reiseziel sind Unterkünfte in Hotels, Pensionen und gemütlichen Berghütten kombiniert. Standardmäßig erfolgt die Unterbringung in Hotels und Pensionen immer in Doppelzimmern. Beinhaltet die Tour Übernachtungen in Hütten, kann die Unterbringung auch in Mehrbettzimmern erfolgen (siehe Tourenausschreibung)

Euer Gepäck wird täglich von Unterkunft zu Unterkunft transportiert. Bitte lasst keine Wertgegenstände im Gepäck. Wir von ULPtours können dafür keine Haftung übernehmen.

Bitte beachtet: Nicht alle unsere Touren erfolgen mit Gepäcktransfer (siehe Tourenausschreibung).

Jeder Teilnehmer darf ein Gepäckstück mit maximal 15 kg mitnehmen. Wenn sich beim Verladen der Gepäckstücke herausstellt, dass das tatsächliche Gewicht eures Gepäcks 15 kg übersteigt, fallen 20 € pro 1 kg an. Wiegt das Gepäckstück z.B. 25 kg, statt der ausgeschriebenen 15 kg, belaufen sich die zusätzlichen Kosten auf 200 €.

Unsere Touren sind mit Halbpension. Unterwegs entscheidet die Gruppe je nach Lust und Laune, ob eine Berghütte oder Gasthaus besucht wird, oder ob man das Picknick im Freien bevorzugt. Auf fast all unseren Routen gibt es zu Beginn die Möglichkeit sich im Supermarkt individuell mit Proviant einzudecken. Zusätzlich empfehlen wir z.B. Powerbar-Energieriegel oder Gel-Packs für die schnelle Energiezufuhr zwischendurch. Das Abendessen wird in der Regel in unseren Partnerhotels eingenommen. In Ausnahmefällen werden lokale und nach Möglichkeit landestypische Restaurants in der Nähe der Unterkunft besucht. Unsere Guides kennen die besten Adressen!

Uns sind viele kleine Gruppen wichtiger als wenige große Gruppen. Wir fahren bei unseren Mountainbike-Touren mit maximal 12 Teilnehmern, bei unseren Rennrad-Touren fahren wir mit maximal 14 Teilnehmern. Wir sind grundsätzlich immer um eine optimale Aufteilung bemüht. Ein gutes persönliches Verhältnis zu unseren Kunden liegt uns am Herzen!

Viele unserer Teilnehmer sind alleine unterwegs und meist findet sich unter den anderen Teilnehmern ein passender Reisepartner. Die Unterbringung erfolgt in diesem Fall in einem halben Doppelzimmer.

Für unsere Enjoy Touren empfehlen wir Tourenräder oder Mountainbikes mit geländetauglichen Stollenreifen. Hier sind Hardtails oder vollgefederte Mountainbikes ebenso geeignet. Diese Routen sind auch für Räder mit Gepäckträgern geeignet. 

Für unsere Light Touren sind Mountainbikes mit geländetauglicher Stollenbereifung obligatorisch. Unsere Light Touren können mit Hardtails gefahren werden, ein vollgefedertes Mountainbike bietet jedoch mehr Komfort und Fahrsicherheit. Von Gepäckträgern raten wir bei diesen Touren ab. 

Für unsere Medium und Go Wild Touren empfehlen wir vollgefederte Mountainbikes mit Stollenbereifung. 

Grundsätzlich sollte dein Bike in einem technisch einwandfreien Zustand sein. 

Ein Bike-Check in einer Werkstatt deines Vertrauens vor der Tour ist empfehlenswert.

Bitte nehmt in jedem Fall einen Ersatzschlauch, zwei Paar Bremsbeläge, ein Kettenschloss sowie ein passendes Schaltauge für euer Bike zur Tour mit. Gegebenenfalls müssen bei technischen Problemen lokale Radwerkstätten aufgesucht werden.

Wir empfehlen euch immer den zu erwartenden Anforderungen angepasste Ausrüstung dabei zu haben. Unter diesem Link findet ihr die passende Packliste zu eurer Tour.

Grundsätzlich richtet sich die Geschwindigkeit nach dem Schwächsten. Damit dieser Grundsatz funktioniert, ist eine gewissenhafte Einordnung der Teilnehmer in die unterschiedlichen Tour-Level (Enjoy, Light, Medium, Go Wild) Voraussetzung. Solltest du dir unsicher sein, in welches Level du dich einordnen sollst, helfen wir dir gerne bei der Entscheidung. Hier geht es zu unserem Selbsteinstufungstest.

Während der Tour nehmen unsere Guides Fotos auf. Diese Impressionen stehen euch im Anschluss an die Tour als Download in einem Online-Bilderservice zur Verfügung.

Am Morgen nach dem letzten Fahrtag bringt euch ein Shuttlebus zum Ausgangspunkt der Tour, sodass ihr am Nachmittag wieder zurück seid. Die Räder werden in einem Fahrradanhänger transportiert.