1/1
Von Dresden ins RiesengebirgeVon Dresden ins RiesengebirgeVon Dresden ins RiesengebirgeVon Dresden ins Riesengebirge
  • 7 - 12
    Teilnehmer
  • Level: 2
  • 6000 hm
  • 284 km
  • 4 Etappen
  • 5 Tage

Von Dresden ins Riesengebirge

Die Fakten:
Die Tour führt durch fünf Gebirge vom Elbsandsteingebirge zur Elbquelle ins Riesengebirge. Die Route hat Entdeckungscharakter: Uriger Osten – die sprichwörtlich böhmischen Dörfer im Luzické hory (Lausitzer Gebirge) und moderner Osten – der touristisch erschlossene Riesengebirgs-Nationalpark mit seiner Bikearena.

Die Anforderungen:
Mittelschwere Entdecker-Bike-Tour. In den vier Mittelgebirgen sind die Anstiege (und Abfahrten) eher kurz und knackig. Im Riesengebirge herrscht Hochgebirgscharakter mit stetigen, weniger steilen Anstiegen (höchster Berg Schneekoppe 1602 m, entspricht wegen der Klima-Kontinentalität ca. 2600 m in den Alpen). Gefordert ist gute Grundkondition und etwas Fahrtechnik. Wir fahren größtenteils auf Wander- und Forstwegen sowie einigen Trails.

Die Highlights:
Uns erwarten: Bizarre Felslandschaften im Nationalpark Sächsische-Böhmische Schweiz und im Zittauer Gebirge. Vulkanberge im Lausitzer Gebirge. Dörfer, wo die Zeit vor einem halben Jahrhundert stehengeblieben scheint. Wildromantische Bachläufe. Der Riesengebirgskamm mit dem Pilgerziel Elbquelle und seiner Bikearena mit Panorama-Anstiegen und Downhills.

Die Route:
Beginnend in Dresden führt die Tour auf dem wohl schönsten Teil des Elberadweges hinaus aus der Stadt und weiter auf Waldwegen durch den Nationalpark Sächsische Schweiz nach Böhmen. Auf tschechischer Seite queren wir auf der Strecke des MTB-Marathonman-Europe-Rennens das wildromantische Lausitzer Gebirge gen Osten, bis wir im Zittauer Gebirge die Oberlausitz erreichen. Bei der Ski-WM-Stadt Liberec erklimmen wir deren Hausberg, den weithin sichtbaren Jeschken (1012 m). Beim Wintersportzentrum Harrachov erreichen wir das Riesengebirge und schrauben uns höher Richtung Elbquelle und Hauptkamm mit der weithin sichtbaren Schneekoppe (1602 m). Rückkehr am Sonntag in Dresden gegen 15:00 Uhr.